Clara Schumann

Frauenliebe und -leben?

Ein Programm, das sich rund um das Frauenbild in der Romantik dreht, dargestellt anhand des Lebens der Pianistin Clara Schumann, geb. Wieck (1819-1896), Ehefrau von Robert Schumann (1810-1856), aber auch ausschnittweise der Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) und Bettina von Arnim (1785-1859). Das Portrait Claras befand sich auf dem 100-DM-Geldschein, Bettinas auf dem 5-DM- und Annettes auf dem 20-DM-Schein.

Unterstützt von der Pianistin Felicitas Strack, die verschiedene Klavierkompositionen der Eheleute Schumann zu Gehör brachte, gestaltete das Musikalisch-Literarische Quartett ein Programm voller Poesie und Emotionalität und stellte dabei Werke der berühmten Frauengestalten vor. Der rote Faden waren die Gemeinsamkeiten in den Schicksalen der Frauen, denen es nicht oder nur sehr eingeschränkt gestattet war, selbstbestimmt und kreativ tätig zu sein.

Werbeanzeigen